10 Expertentipps, die dir dabei helfen, deinen inneren Schweinehund vom Sofa zu schupsen

Träumst du noch oder bewegst du dich schon?

 

Gehörst du zu den Menschen, die davon träumen, körperlich fit und leistungsfähig zu sein? Was für ein schöner Traum, da stimme ich dir voll zu. Doch muss ein Traum nicht immer ein Traum bleiben. Meistens ist es nur der innere Schweinehund, der einen daran hindert, seinen Traum zu leben und endlich den Weg zu gehen, der ans Ziel führen kann.

Deshalb möchte ich dir heute 10 wertvolle Tipps geben, wie du dein Ziel erreichen kannst, ohne dass dein Schweinehund sich dir in den Weg legt.

1. Es sind 3 Buchstaben, die dich vom Erfolg trennen:

T – U – N!

</class=“left“>

Worauf wartest du? Leg los!

2. Egal wie groß dein innerer Scheinehund ist:

Hab keine Angst vor dem Berg, der vor dir liegt!

Niemand läuft von heute auf Morgen einen Marathon. Überlege dir Etappen, die dir dabei helfen, dein Ziel zu erreichen. Wichtig ist, dass die Etappenziele nicht zu hoch gegriffen sind und du sie jeweils gut schaffen kannst. Dann wirst du Stück für Stück deinem persönlichen Ziel näher kommen!

3. Mache dir dein Ziel bewusst!

Träume nicht länger, sonder werde dir über deinen Traum bewusst.

Nur so wirst du es schaffen, bewusst Schritt für Schritt zu gehen.

4.

Aus Fehlern lernen!

Ein Schritt voran, zwei Schritte zurück. Das tut manches Mal sehr weh. Aber jeder Fehler ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen. Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weiter gehen. Du schaffst das.

5.

Visualisiere dein Ziel!

Es hilft oft, sein Ziel auf einen Zettel zu schreiben und diesen an eine Stelle zu legen oder aufzuhängen, wo man immer wieder im Alltag darüber stolpert. Je öfter du im Alltag an dein Ziel erinnert wirst, umso mehr wirst du dafür tun, es zu erreichen. (Nur pass auf, dass sich dein Schweinehund nicht auf den Zettel legt und darauf ein Nickerchen macht!)

 

Meine Buch-Empfehlung für dich:

Je nachdem wie groß dein Ziel ist, kann diese kleine Anschaffung wahre Wunder bewirken: Ein Notizbuch passt in jede Handtasche oder in jeden Rucksack, und neben dem Ziel können auch die kleinen Fortschritte dokumentiert werden.

 

6. Ändere dein Vokabular:

„Vielleicht“ heißt jetzt „Ja!“ und „Morgen“ heißt „Jetzt!“

Du wirst sehen, auf einmal springt der Schweinehund schon heute vom Sofa!

7. Suche andere Menschen, die ein ähnliches Ziel wie du haben und schließe dich ihnen an.

Feste Termine und Verabredungen helfen dir dabei, wichtige Meilensteine einzuhalten und zu erreichen.

Wenn dein Ziel sehr individuell ist und du keine passende Gruppe findest, kann dir auch ein guter Personal Trainer dabei helfen, deine Etappenziele zu setzen und sie einzuhalten.

8.

Setzte dir Belohnungen.

Du hast wieder ein wichtiges Etappenziel geschafft? Prima, herzlichen Glückwunsch! Womit belohnst du dich heute?

 

9.

Halte dich fern von Menschen, die dich negativ beeinflussen.

„Das schaffst du nie“, „du kannst das nicht“ sind leider immer wieder Sätze, die du von Mitmenschen hören wirst. Egal, lass sie reden oder lass sie einfach gar nicht zu nah an dich ran. Du wirst sehen, der negative Umgang wird dir nicht fehlen und der Erfolg kommt fast von alleine.

Was andere Menschen von dir denken, muss dir egal sein. Kann dir auch egal sein. Und was der Schweinehund träumt, ist auch egal, denn du lebst ja schließlich nun deinen Traum.

10.

Denke positiv!

Es ist immer eine Frage der Perspektive, aus der man die Dinge betrachtet. Ist das Glas halb voll oder halb leer? Betrachte die Dinge immer so, dass sie in einem positiven Licht stehen. Das wird dich beflügeln!

 

Egal, wie dein Ziel aussieht – ich weiß, du wirst es schaffen! Tschakka, ich wünsche dir viel Erfolg dabei.

 

Schreibe mir gerne in den Kommentaren, wie du es geschafft hast, deinen Schweinehund zu besiegen und ein für allemal vom Sofa zu schupsen.

Leave A Comment

Wertvolle Tipps zu deiner Gesundheit
Erhalte einmal im Monat wertvolle Tipps für deine Gesundheit und sichere dir mein Ebook "Die Top 10 Ernährungstipps für Gesundheit und Vitalität"
*Du kannst dich selbstverständlich jederzeit vom Newsletter abmelden
Nicht mehr anzeigen